Monthly Archives: Oktober 2016

Offen Gesagt – H&T Journal 2/2016

Das Leben hält bekanntermaßen eine Vielzahl an kuriosen Weisheiten bereit. Eine meiner Liebsten lautet wie folgt: Wer morgens zerknittert aufwacht, hat tagsüber die besten Chancen sich zu entfalten. Das Geäst von Entscheidungen, dass ein Leben wachsen lässt und Jahr für Jahr zur Entfaltung beiträgt, ist jedoch in den seltensten Fällen von Sprichwörtern geprägt. Diese dienen allzu oft nur der Erheiterung, Zerstreuung oder Besinnung. Die Grundwerte auf die ich mich – auch hier bei Herrmann & Tallig – stütze, lauten Vernunft und Vertrauen.
Da ich vernarrt bin in Kunst, schmökere ich manchmal am Abend in Büchern und lese über Künstler. Vor nicht allzu langer Zeit fand ich dabei die Anekdote eines berühmten chinesischen Künstlers – Ai Weiei – der als Kind in einem Erdloch hauste. Ohne Gram berichtete er von seinem Leben in diesem Erdloch, den Gründen warum er dort gemeinsam mit seiner Familie viele Jahre seines Lebens zubrachte. Allzu oft rannten Schweine über das Dach dieses Erdloches und brachen mit ihrem Hinterteil ein, so dass der Familie die Schweinehintern recht bald vertraut waren. Man verstärkte die Balken des Daches. Weil jedoch auch kein Licht vorhanden war, stieß sich der der Vater eines Abends beim Hinabsteigen den Kopf an einem der Dachbalken. Mit blutiger Stirn ging er zu Boden. Aus diesem Grund hoben Ai Weiei und sein Vater einen Spaten tief den Boden aus, was den gleichen Effekt hatte, wie wenn Sie das Dach um 20 cm angehoben hätten. Hausbau kennt keine Ideale!
Sie fragen sich, was diese Anekdote mit Herrmann & Tallig zu tun hat? Neben der Erkenntnis, dass es keine ideale Architektur gibt, ist es vielleicht die simple Erkenntnis, dass es selten lohnt an Musterbildern festzuhalten, stattdessen auf den gesunden Menschenverstand zu vertrauen. Überhaupt Vertrauen! Die Urlaubszeit klingt aus, Urlauber kehren zurück in ihre angestammten Objekte. Wenn auch nicht jede Urlaubsvertretung immer reibungslos funktionierte, ist es doch ein gutes Gefühl, dass man sich auf jemanden verlassen kann. Wer kennt das nicht? Ungern werden wir enttäuscht. Also werden auch Vertretungsobjekte mit bestem Gewissen, einem handfesten Leistungsverzeichnis und einem fundierten Revierplan betreut. Schließlich wollen wir, dass sich unsere Kunden auch in Ihrem Urlaub auf uns verlassen können. Und sprichwörtlich schallt es aus dem Wald heraus, wie es hinein schallt. Urlaubsvertretung ist Vertrauenssache unter Kollegen! In diesem Sinne einen guten Restsommer und einen goldenen Herbst!

Ihr Ingo Herrmann

Leave a Comment

Filed under Allgemein