Tag Archives: Liberalismus

Gegen den Absolutismus des Ichs

Es sind weise Worte, die der Bundestagspräsident a. D. Wolfgang Thierse in seinem Beitrag „Wie viel Identität verträgt die Gesellschaft?“ (F.A.Z. vom 21. Februar) in den öffentlichen Diskurs einbringt. Der Absolutismus des Ichs führt in der Beziehung zu den anderen ins Unglück. Als Christ weiß ich mich, durch Gott, in die Welt gesetzt. Diese Erkenntnis führt zu einer demutsvollen Wahrnehmung des eigenen Ichs und meiner Umwelt. Das heißt, meine Betroffenheit von gesellschaftlichen Umständen führt nicht automatisch dazu, dass meine Sicht der Dinge für die Allgemeinheit der richtige Weg ist. Als Bürger der Republik haben wir alle den Auftrag, die Gesellschaft weiterzuentwickeln.

Als fortschrittsliebender Liberaler stöhnt man deshalb häufig unter dem Joch einer lähmenden Harmoniesucht. Jedoch gerade um die Freiheitsräume des Einzelnen und Freiheitsräume für eine große Vielzahl von Identitäten zu bewahren, ist es entscheidend, einen tragfähigen Grundkonsens in der Gemeinschaft zu bewahren. Die Sprechverbote der Cancel Culture und eine zunehmende Radikalisierung der Sprache wirken hier destruktiv. Wenn ich kategorisch ausschließe, dass die Meinung des anderen konstruktiv sein kann, wenn ich meine Wahrnehmung der Welt zur moralischen Maxime verkläre, gibt es keinen vernunftbasierten, gemeinschaftlichen Fortschritt, sondern eine gesinnungsbasierte Aufspaltung der Gesellschaft.

Die amerikanische Gesellschaft macht uns vor, wohin das führen kann. In der gespaltenen Gesellschaft hat jeder seine eigene Sprache, seine eigenen Medien, seine eigenen Denkmäler, seine eigene Öffentlichkeit. Jeder hat für sich sein Recht. Der Preis für das Rechthaben ist jedoch die Aufgabe des Gemeinwohls. Die gespaltene Gesellschaft ist nicht nur dialogunfähig, sondern unfrei und letztlich so schwach, dass sie auf Dauer lebensunfähig ist. Es ist richtig und gut, dass Herr Thierse uns alle zu mehr Demut im Umgang miteinander und einer erhöhten Gemeinwohlorientierung aufruft.

Sven Porepp, Wetter an der Ruhr

Quelle: Leserbrief, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.03.2021, S.6

Leave a Comment

Filed under Allgemein