Tag Archives: Mario Vargas Llosa

Diktaturen

Gestern Abend habe ich Das Fest des Ziegenbocks von Mario Vargas Llosa zu lesen begonnen. Selten war ich schon nach den ersten ZEILEN (jawohl, Zeilen!) so begeistert von einem Buch, dass ich sofort das erste Kapitel bis zum Ende lesen musste. Aber nicht nur das Llosa so verdichtet schreibt, sondern vielmehr beeindruckte mich seine Kunst, Beziehungen zwischen Menschen gar nicht anzusprechen, aber trotzdem erfahrbar zu machen. Assoziationen hervorzurufen. Phänomenal!

Aber eben nicht nur Beziehungen zwischen Menschen werden so komponiert, sondern ganz allgemein kamen mir einige Gedanken. Der dominikanische Diktator. Der lateinamerikanische Autor. Der westliche Leser. Alle drei Perspektiven verschränken sich und stellen sich auch gegenseitig in Frage. Ganz klar, die Diktatur Trujillos ist entlarvt. Aber auch die westliche „Kulturdiktatur“ und Arroganz wird hintergründig angeklagt.

Interessanter Weise habe ich gestern einen Artikel gelesen, in dem es um Algorithmen ging. Algorithmen sind seit Jahrzehnten, Jahrhunderten wahrscheinlich allgegenwärtig – klar. Man denke nur an die Checkliste nach der Geburt eines Kindes (5 Parameter die gecheckt werden, eine Punktwertung bekommen um anschließend das Kind als „gesund“ oder „behandlungsbedürftig“ zu klassifizieren). Ein Algorithmus entscheidet also bereits direkt nach unserer Geburt ob wir links oder rechts abbiegen, in den Armen der Mutter oder vielleicht im Brutkasten (oder sonstwo…) landen.

Also Llosa, Kulturdiktatur und Algorithmen. Wenn Facebook, Google, Apple & Co. Daten sammeln, algorithmisch auswerten und so aus reinen Daten verwertbare Informationen machen, besitzen Sie – das ist Konsens – Einblicke in unser Leben. So können sie zukünftig maßgeschneiderte Angebote unterbreiten, weil Sie wissen, das ich Comedy-Serie XY schaue und statistisch Menschen die dieser Serie zugetan sind bestimmte Lampen der Preiskategorie YZ kaufen. Sollten wir also froh sein einen Llosa zu haben? Der Autor des Artikels spricht zusätzlich von neuen Grundrechten. Pseudonymität! Cooles Wort und interessanter Ansatz. Die Grünen werden die neuen Konservativen, die Piraten die neuen Grünen, CDU & SPD fusionieren und die FDP… wer weiß. Warten wir’s ab, es bleibt spannend…

Leave a Comment

Filed under Allgemein