Tag Archives: Zukunft

Poesie der Zukunft

Anastasius Grün (Anton Alexander Graf von Auersperg)

Wo sie die wilde Schlacht geschlagen haben,
O lauscht nicht auf dem Feld nach Lerchensange!
Da kreischt die Krähe nur nach blankem Fange,
Dann kommen erst die Geier und die Raben;

Sie kommen zu beerben, zu begraben;
Dann kommt Erstarrung, Schweigen, lange, lange,
Bis spät der Sämann kommt vom nächsten Hange,
Zu streuen seines Saatkorbs neue Gaben.

Als läg’ im Körnlein eine Liederseele,
Erhebt sich dann aus seinem Ährenmeere
Die Lerche, eine sangbegabte Ähre.

„Wann steigt aus goldner Saat die goldne Kehle?“
Mich dünkt, die Toten sind noch unbegraben,
Noch währt die Zeit der Geier und der Raben.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Samstag, Nr.108, 09.05.2020, S. 16

Leave a Comment

Filed under Poesie

Pessimismus

Der Pessimist ist beständig misstrauisch gegen die Zukunft. Darum wird er das Vergangene stets als das Positivere in Erinnerung behalten. Da das Verhängnis im Regelfall ausbleibt, verklärt der Pessimist im Hinblick auf die unheilvolle Zukunft mit seufzender Erleichterung die Vergangenheit und ignoriert die Pracht des Gegenwärtigen.

Paul Klee, 1903: Zwei Männer, einander in höherer Stellung vermutend, begegnen sich.

Paul Klee, 1903: Zwei Männer, einander in höherer Stellung vermutend, begegnen sich.

Leave a Comment

Filed under Allgemein